Allgemein Masters Schwimmen

13 mal „Treppchen“ bei den 45. Internationalen Masters Hürth

Bericht von Christel Schreiber und Otto Schleich

Bei 15 Einzelstarts wurden immerhin von unseren vier Teilnehmern 13 “Treppchen-Plätze” erreicht. Hervorzuheben wäre der jeweils 1. Platz über 50m Brust von Kay Merkens nach seinem “come back” in der AK 25, sowie über 200m Freistil seitens Ingolf Seibert, AK 45. Beide unterboten die gemeldeten Zeiten um mehrere Sekunden. Kay schaffte in allen seinen Disziplinen persönliche Bestzeiten, und das trotz reduziertem Trainingsaufwand.

Weiterhin erschwammen unsere AK 75er Manfred Bottin und Otto Schleich jeder mehrere 2. und 3. Plätze. Fast alle vier Schmetterlingszeiten 50/100m, bei denen sich beide voll einsetzten, liegen unter den diesjährigen Pflichtzeiten der Euro-Meisterschaften in Slowenien für die AK 75.

Spannend war auch das 100m-Lagen-Rennen in dieser AK: Gegen den Weltmeister in dieser Disziplin und um Fingernagels-Breite, nur 0,02 Sekunden vor seinem nächsten Verfolger, schlug unser Manfred im wahrsten Sinne des Wortes im gleichen Lauf als “lachender Dritter“ an.

 Endlich gab es wieder einmal auch eine männliche Langenfelder Lagen-Staffel 200 Jahre plus, die leider nur Platz 5 erreichte.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.